More Website Templates @ TemplateMonster.com -September 19th, 2011!
  • Herzlich Willkommen

    Christoph Breidler ist ein Dirigent und Komponist, der sich in seinen Werken und seinem Wirken der Entschlüsselung der Musik widmet. Inspiriert von Gustav Mahler, Richard Strauß und Pierre Boulez, sieht er Dirigent und Komponist als Werkzeuge der Vermittlung, als Forscher, die Musik durchdringen und in ihrem Kern erfahrbar machen.

    Biographie

    Aktuelles

    1415

    Komische Oper Berlin

    Christoph Breidler ist seit der Spielzeit 2014/15 Studienleiter an der Komischen Oper Berlin.

    18jul

    Affektgeflecht

    für Violine und Violoncello (UA)

    Violine: Noemi Schindler
    Violoncello: Christoph Roy

    Ţintea Muzicala

    Konzerte

    Kompositionen

    TONALi Kompositionswettbewerb

    TONALi15-Kompositionspreis-Finalisten: Sebastian Bahr, Christoph Breidler, Suk Ju Na

    NEU: Cellanima

    Hochvirtuose Aufnahme von Dorothea von Albrecht mit neu(est)er Solo-Cellomusik, nur Werk-Ersteinspielungen. Mit Werken von Georg von Albrecht, Christoph Breidler, Ernst-Lothar von Knorr, Martin Münch und Luca Tessadrelli.


    Werke
  • Biographie

    Christoph Breidler

    Dirigent und Komponist

    Seit der Spielzeit 2014/15 ist Christoph Breidler an der Komischen Oper Berlin als Studienleiter engagiert. Davor war er als Kapellmeister am Theater Aachen tätig. An jenem Theater dirigierte er Vorstellungen von Hänsel und Gretel, Die Zauberflöte, Alcina, Il Barbiere di Siviglia, King Arthur, Prinzessin im Eis von Anno Schreier (Premiere) und Superflumina von Salvatore Sciarrino. Als künstlerischer Leiter des von ihm gegründeten Solistenensembles Phidias entwickelte er neue Interpretationen zeitgenössischer Musik und des Barocks. Mit Platypus, einem von ihm mitgegründeten Verein für neue Musik, gestaltete er mit großem Erfolg den "KomponistInnen-Marathon", ein Festival für junge zeitgenössische Musik. Bei zahlreichen Uraufführungen wirkte er als Dirigent, Pianist und Cembalist mit und musizierte unter anderem im Wiener Musikverein, dem Wiener Konzerthaus und in der Kyoto-furitsu Fumin Hall Alti in Japan.

    Geboren in 1986 Graz, erhielt Christoph Breidler am Johann-Joseph-Fux-Konservatorium im Alter von vier Jahren seine erste musikalische Ausbildung am Klavier. An der Konservatorium Wien Privatuniversität begann er mit 16 Jahren ein Klavierstudium. Nach dem Beginn des Studiums der Komposition bei Michael Jarrell an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien erweiterte er sein Spektrum kontinuierlich, zunächst um Studien der elektroakustischen Komposition und des Orchesterdirigierens, später um Konzertfach Cembalo, Chordirigieren und Korrepetition. Seine Studien an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien schloss er 2012 als Magister artium ab. Am Shanghai Conservatory of Music vertiefte Breidler bei Zhu Shi-Rui sein Studium der Komposition mit dem Schwerpunkt auf chinesischer Musik. Er absolvierte zahlreiche Meisterkurse, unter anderem bei Karl-Heinz Stockhausen, Beat Furrer und Pierre-Laurent Aimard.

    Für seine Kompositionen wurde Breidler mit dem Theodor-Körner-Preis zur Förderung von Wissenschaft und Kunst und dem Preis für junge Komponisten des Internationalen Musikfestivals Heidelberger Frühling ausgezeichnet. Er ist Stipendiat der "Akademie Musiktheater heute" und war während seines Studiums in Wien Stipendiat der Stiftung Dr. Robert und Lina Thyll-Dürr.

  • Jahr

    2014

    18. Juli 2014, Tintea Muzicala, Bukarest

    Affektgeflecht (UA)

    27. Juni 2014, Theater Aachen

    Il Barbiere di Siviglia

    24. Mai 2014, Theater Aachen

    Alcina

    16. Mai 2014, Theater Aachen

    Il Barbiere di Siviglia

    11. Mai 2014, Theater Aachen

    Alcina

    9. Mai 2014, Theater Aachen

    Alcina

    27. April 2014, Theater Aachen

    4. Familienkonzert "Der kleine Häwelmann"

    4. Jänner 2014, Theater Aachen

    Prinzessin im Eis (UA)

    3. Jänner 2014, Theater Aachen

    Hänsel und Gretel

    2013

    27. Dezember 2013, Theater Aachen

    Prinzessin im Eis (UA)

    22. Dezember 2013, Theater Aachen

    Prinzessin im Eis (UA)

    13. Dezember 2013, Theater Aachen

    Prinzessin im Eis (UA)

    8. Dezember 2013, Theater Aachen

    Prinzessin im Eis (UA) - Premiere

    4. Dezember 2013, Theater Aachen

    Prinzessin im Eis (UA) - Kostprobe

    16. Juli 2013, Providenzkirche Heidelberg

    Klangforum Heidelberg

    13. Juli 2013, Theater Aachen

    Die Zauberflöte

    23. Juni 2013, Haus Erholung, Mönchengladbach

    Ensemblia 2013 - Abschlusskonzert

    23. Juni 2013, Theater Aachen

    4. Kammerkonzert

    17. Mai 2013, Theater Aachen

    Die Zauberflöte

    10. März 2013, Theater Aachen

    Superflumina

    20. Jänner 2013, Theater Aachen

    2. Kammerkonzert

  • Werke

    • • Fasern für Orchester (2012)
    • • Staub für Ensemble (2012)
    • • Flageoletttanz für Violoncello Solo (2012)
    • • Schlussgesang für Flöte und Klarinette (2010)
    • • gestaubt - sur le nom de haydn für Klavier Solo (2009)
    • • Neun Sachen für Akkordeon und Cembalo (2009)
    • • KongXin für Gu Qin (2008)
    • • Erstarrung für Violine und Klavier (2008)
    • • Connections - Elektroakustische Studie für 1331 Sinustongeneratoren (2005 - 2007)
    • • Rhapsodie Nr. 2 für Klavier Solo (2004/05)
  • Prinzessin im Eis

    Christoph Breidler animierte das Aachener Sinfonieorchester zu federndem Schwung und klanglicher Delikatesse.

    Opernwelt, "Kultiviert tönt's aus Zottelfellen", Ingo Dorfmüller, Februar 2014

    ... mit einem bestens aufgelegten Ensemble und dem präzise und engagiert spielenden Sinfonieorchester Aachen unter der Leitung von Christoph Breidler...

    der neue Merker, "Aachen: Prinzessin im Eis", Andreas Hauff, Januar 2014

    Das hat Witz und klingt in der leichthändigen Umsetzung des Sinfonieorchesters Aachen unter Christoph Breidler sogar bestrickend.

    Die deutsche Bühne, "Laute Kälte", Andreas Falentin, 8. 12. 2013

    Flageoletttanz

    Fesselnd war Christoph Breidlers "Flagoletttanz" für Cello solo. Flagoletts in allen Tonlagen verband die Cellistin Dorothea von Albrecht zu spannenden Tanzgeflechten: Glissandierende, gestrichene, gezupfte und gehämmerte Töne verwob sie zu geschwungenen Linien.

    Rhein-Neckar-Zeitung, "Geisterhafte Klangbilder zu rätselhaften Versen", Rainer Köhl, 18. 7. 2013

    Wie auch der raffinierte "Flageolett-Tanz" von Christoph Breidler für Violoncello solo, den Dorothea von Albrecht mit souveräner und spielfreudig-virtuoser Geste aus der Taufe hob. Das Stück wirkt reich an musikalischen Metaphern.

    Mannheimer Morgen, "Beglückende Klänge", B.E., 19. 7. 2013

  • Kontakt

    Agentur:

    Agentur Rico Förster

    Lessaer Straße 10
    1619 Zeithain
    GERMANY

    Telefon: +49 157 / 87 81 60 92

    Privat:

    Christoph Breidler

    Prenzlauer Promenade 18
    13086 Berlin
    GERMANY




    Impressum
  • Impressum

    Herausgeber:

    Christoph Breidler
    Wespienstraße 21
    52062 Aachen
    GERMANY

    Haftungsausschluss:

    Haftungsbeschränkung für eigene Inhalte

    Alle Inhalte dieses Internetauftritts wurden mit Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Eine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Seiten kann jedoch nicht übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG bin ich als Dienstanbieter für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen. Eine umgehende Entfernung dieser Inhalte erfolgt ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung und ich hafte nicht vor dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung.

    Haftungsbeschränkung für externe Links

    Meine Webseite enthält sog. "externe Links" (Verknüpfungen zu Webseiten Dritter), auf deren Inhalt ich keinen Einfluss habe und für den ich aus diesem Grund keine Gewähr übernehme. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Als die Verlinkung vorgenommen wurde, waren für mich keine Rechtsverstöße erkennbar. Sollte mir eine Rechtsverletzung bekannt werden, wird der jeweilige Link umgehend von mir entfernt.

    Urheberrecht

    Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers bzw. Autors.

    Datenschutz

    Der Verwendung veröffentlichter Kontaktdaten durch Dritte zum Zwecke von Werbung wird ausdrücklich widersprochen. Ich behalte mir rechtliche Schritte für den Fall der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, z.B. durch Spam-Mails, vor.